Zertifizierung

PEFC kann mit fünf Kernbotschaften zusammengefasst werden:

1. Nachhaltigkeit
  • Waldbewirtschaftung mit gutem Gewissen
  • Generationenübergreifendes Wirken im Wald
  • Multifunktionalität der Waldprodukte
  • Gestalten mit nachwachsenden Produkte
  • Drei Säulen: ökonomisch, ökologisch und sozial
  • Beitrag zum Klimaschutz
2. Regionalität
  • Arbeiten in und für Familienforstwirtschaft
  • Gestalten von Heimat und Landschaft
3. Verfügbarkeit
  • Immer verfügbare Holz- und Nicht-Holz-Produkte
  • Repräsentativität der Interessen des Waldes
  • Holz der kurzen Wege und Bedienung des globalen Marktes
  • Marktzugang
4. Expertensystem
  • Kont. Verbesserung
  • „Förster-Zertifikat“
5. Schlankes System
  • Geringer Verwaltungsaufwand

Hierfür steht PEFC


PEFC steht fürSachlichkeit
Hervorgegangen aus dem politischen Prozess der Rio-Nachfolgekonferenzen in Helsinki und Lissabon, legitimiert sich PEFC somit nicht durch eine einseitige Interpretation des Nachhaltigkeitsgedankens einzelner Interessengruppen.

PEFC steht fürNachhaltigkeit
PEFC-Standards garantieren ökologisch, ökonomisch undsozial nachhaltiges Forstmanagement und ein höheresLeistungsniveau als von derexistierenden nationalen Gesetzgebung gefordert.

PEFC steht für Vielfalt
PEFC wird den ökologischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie den individuellen Besitzstrukturen in den einzelnen Mitgliedsländern gerecht. In Deutschland ist aufgrund der kleinstrukturierten Betriebseinheiten die regionale Zertifizierung die optimale Lösung.

PEFC steht für Akzeptanz
PEFC kann auf eine breite Unterstützung der relevanten Interessengruppen bauen – und das weltweit. Dazu gehören auch Umweltschutzgruppen, wie die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. in Deutschland. Im Vorstand von PEFC International sind zwei Vertreter relevanter Umweltgruppen vertreten. Auch die Umweltdachverbände unserer Nachbarn Frankreich und Österreich sind bei PEFC aktiv.

PEFC steht fürGlaubwürdigkeit
PEFC-Zertifizierer kontrollieren jährlich die Einhaltung der PEFC-Standards. Ist der Waldbesitz so klein strukturiert, dass eine Überprüfung jedes einzelnen Betriebes unpraktikabel ist, wird stichprobenartig kontrolliert.

PEFC steht für Unabhängigkeit
PEFC bedient sich kompetenter Zertifizierer für die jährlichen Kontrollen der Waldbesitzer und Unternehmen. Entsprechend international gültiger ISO-Vorschriften akkreditiert PEFC die Zertifizierungsstellen nicht selbst, sondern setzt eine Zulassung bei der nationalen Akkreditierungsstellevoraus. So bleibt die Unabhängigkeit der Zertifizierer gewahrt.

PEFC steht für Legalität
PEFC schließt durch seine strengen Standards für die Chain-of-Custody aus, dass Holz aus illegalen Nutzungen in PEFC-zertifizierte Produkte gelangt.

PEFC steht für einen hohen Anspruch
Global betrachtet, hat PEFC die anspruchsvollsten Standardsetzungsverfahren und in vielen Fällen die besseren Standards.

PEFC steht für Ehrlichkeit
Nur solche Produkte dürfen mit dem PEFC-Siegele gekennzeichnet werden, bei denen der PEFC-Anteil mindestens 70% beträgt. Das heißt, nur wo PEFC drauf steht, ist auch PEFC drin.

PEFC steht für Klimaschutz
PEFC verhindert lange Transportwege. Durch die Größe der PEFC-zertifizierten Waldfläche in Deutschland, sind PEFC-zertifizierte Rohstoffe jederzeit verfügbar, ohne lange Transportwege (verbunden mit dem Ausstoß klimaschädlicher Gase) in Kauf nehmen zu müssen.

PEFC steht für Wettbewerb
PEFC hält nichts von einem Monopol auf dem Zertifizierungsmarkt, sondern ist für einen fairen
Wettbewerb zwischen den Systemen. Nur so können eine hohe Qualität der Zertifizierung sicher
gestellt werden.

 

Quellenangabe: Texte von PEFC Deutschland e. V.

 

 

 

 

fowi