PEFC Audit 2020

Im Dezember 2020 hatten wir in der WBV besuchte Herr Plusczyk die Waldflächen der WBV

Er sah sich verschiedene Flächen auf dem WBV Gebiet an. Größtenteils lagen diese Flächen im Eder- Elsofftal, im Odeborntal und in Laasphe. Teilweise waren diese vorher zufällig ausgewählt. Teilweise traf er einige unserer Mitglieder auf den Flächen an, sprach mit diesen und sah sich die Arbeiten in den Wäldern der WBV Wittgenstein an.

Zu prüfen waren die folgenden in den PEFC Standards geregelten Sachverhalte:

  1. Forstliche Resourcen
  2. Gesundheit und Vitalität des Waldes
  3. Produktionsfunktion der Wälder
  4. Biologische Vielfalt der Waldökosysteme
  5. Schutzfunktionen der Wälder
  6. Sozioökonomische Funktion der Wälder

Bei den Punkten 1, 2 und 5 wurde kein Verbesserungspotential bzw. keine Abweichungen festgestellt.

Im Bereich der Biologische Vielfalt der Waldökosysteme (4) wurden gerade in Laasphe mehrere Waldbestände besichtigt, welchee einen sehr hohen Wildverbiss aufzeigen. In das Audit-Protokoll wurde als Verbesserung aufgenommen, dass die Waldbesitzer im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten auf angepasste Wildbestände hinzuwirken haben.

Sollte hier bis zum nächsten Audit nichts getan werden, wird aus dem bisherigen (nur) Verbesserungspotential eine Abweichung zu den PEFC Standards, welche zum Verlust des Zeritifikates führen können.

Im Bereich der Sozioökonomischen Funktion der Wälder (6) musste wieder ins Protokoll aufgenommen werden, dass einige unserer Mitglieder ohne Schnittschutzhose bei Motorsägearbeiten angetroffen wurde.